Retour: Auswahl Wien
Retour: Auswahl Burgen,Schlösser und Ruinen
Wehrkirche St. Michael
3610 St. Michael in der Wachau

Die Kirche wurde 987 erstmals urk. erwähnt und war die erste Kirche der Wachau. Um 1500 bis 1530 wurde die Wehranlage errichtet. Berühmt ist St. Michael auch wegen des um 1395 erbauten gotischen Karners mit gotischem Kreuzrippengewölbe. Auf dem Altartisch steht eine "Schädelpietá". Diese im Barock aufgekommene, heute bizarr anmutende "Skulptur" soll an die Vergänglichkeit erinnern. Ausserdem zu sehen 2 josefinische Gemeindesärge (wiederverwendbare Särge mit aufklappbaren Boden). Der Westturm war urspr. gotisch, erhielt aber nach einem Brand 1544 einen Abschluss im Stil der Renaissance. 1784 wurde die Pfarre aufgelassen und nach Wösendorf verlegt.