www.altemauern.info
Burgen, Schlösser und Ruinen

Schlossruine Heidelberg

69117 Heidelberg, Schlosshof 1

Eine Burg in Heidelberg („castrum in Heidelberg cum burgo ipsius castri“) wird im Jahr 1225 erwähnt. Ab etwa Mitte des 15. Jahrhunderts wurde die Burg zur Festung ausgebaut, indem an der Ostseite drei Türme für Geschütze und die äußere Ringmauer errichtet wurden. Ludwig V. erweiterte dann in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts das Schloss-areal beträchtlich nach Westen und ließ neue starke Festungswerke sowie einzelne Wohngebäude errichten. Seit den Zerstörungen durch die Soldaten Ludwigs XIV. 1689 und der Sprengung durch französische Pioniere am 6. September 1693 wurde das Heidelberger Schloss nur teilweise restauriert. Als am 24. Juni 1764 Blitze die renovierte Anlage in Brand setzten, wurde die Wiederherstellung aufgegeben. Die Schlossruine aus rotem Neckartäler Sandstein erhebt sich 80 Meter über dem Talgrund am Nordhang des Königstuhls.

schloss-heidelberg.de


49.41°, 8.716°