www.altemauern.info
Burgen, Schlösser und Ruinen

 

Burgruine Altnußberg

94244 Geiersthal 

Im Jahr 1255 wird die Burg Nussberg erstmals in Urkunden erwähnt. Die Burg wurde später an die Herren von Degenberg verkauft, 1310 verließ Konrad von Nußberg die Burg und erbaute die Burg Neunußberg. Während des Aufstandes der Bayerwaldritter 1468 bis 1469 gegen die Politik von Erzherzog Albrecht IV. von Bayern, dem sogenannten Böcklerkrieg, war Hans von Degenberg einer der Anführer des Böcklerbundes. Deshalb wurde die Burg nach Übergabe durch den Burghauptmann Ratzko von Rayol in Brand gesteckt und geschleift. Die große Burganlage zeigt heute nach Ausgrabungen und teilweisem Wiederaufbau den vollständig wieder hergestellten 22 Meter hohen fünfeckigen Bergfried auf einer Grundfläche von 7 mal 7,5 Meter und einer Mauerstärke von 1,5 Meter, die Grundmauern der gesamten Burganlage mit einer 1,5 Meter starken Ringmauer sowie die Ruinen von Bastionen und Wohnbauten, Wirtschaftsgebäuden sowie Burgkapelle und eine beachtliche Zisterne.

burgruine-altnussberg.de


49.060631°, 12.966486°