www.altemauern.info
Burgen, Schlösser und Ruinen

Ruine Klein-Frankreich

76891 Erlenbach bei Dahn

Klein-Frankreich, auch Thurm Frankreich genannt, ist die Ruine des frühneuzeitlichen Vorwerks einer mittelalterlichen Hangburg im südlichen Pfälzerwald. Als Vorwerk gehörte sie früher zur nahegelegenen Burg Berwartstein. Recht gut erhalten ist der Stumpf eines großen Batterieturmes von 14 m Durchmesser und ursprünglich ebensolcher Höhe. Seine Mauerstärke beträgt 3,20 m; die Steinquader weisen zum Teil Zangenlöcher auf. Die Erdgeschossmauer ist von drei Schießscharten durchbrochen, das erste Stockwerk von vier. Durch die Öffnungen konnte mit Hakenbüchsen und kleinen Geschützen geschossen werden.
Nördlich des Turmes finden sich die Reste einer Ringmauer, die ihn früher umgab, unmittelbar nordöstlich liegt ein verfüllter Brunnen. Wie Klein-Frankreich zu seinem ungewöhnlichen Namen kam, ist bis heute ungeklärt; allerdings liegt es vom Berwartstein aus in Blickrichtung Frankreich, dessen heutige Grenze nur 7 km entfernt ist. 1511 wurde es urkundlich als Thurm Frankreich erwähnt. Nachdem die Hauptburg schon jahrzehntelang verlassen war, wurde das Vorwerk im 17. Jahrhundert, entweder im Dreißigjährigen Krieg oder im Pfälzischen Erbfolgekrieg, erheblich beschädigt. Mit der Restaurierung der Überreste wurde im Jahr 2005 begonnen.



49.105°, 7.862778°