www.altemauern.info
Burgen, Schlösser und Ruinen

Burg Rudelsburg

DE 06628 Naumburg/Saale (OT Saaleck), Am Burgberg 33

Die Rudelsburg ist eine Höhenburg oberhalb Saaleck. Bei der ersten Erwähnung 1171 war sie im Besitz von Naumburger Ministerialen. 1238 wurde sie an die Markgrafen von Meißen verlehnt und als Befestigungsbau urkundlich genehmigt. Zeitweise diente die Burg verschiedenen Adelsfamilien als Wohnsitz, bis sie im Dreißigjährigen Krieg zerstört wurde und daraufhin verfiel. Sie besteht aus einer kleinen Kernburg am westlichen Ende einer großen, sich über die gesamte Hochfläche erstreckenden und etwas höher gelegenen Vorburg. Der rund 20 Meter hohe romanische Bergfried im Südosten ist älter als die südliche Ringmauer. Er hat einen annähernd quadratischen Grundriss (7,60 × 8,20 Meter) und ist mit einem steinernen pyramidenförmigen Turmhelm bekrönt. Der im Osten vorgelagerte Zwinger dürfte ebenfalls noch in romanischer Zeit entstanden sein. Die vermutlich erst im mittleren 15. Jahrhundert in größerem Abstand um die Burg angelegten Mauern bildeten mit den als Rondelle ausgeführten Ecktürmen Bastionen und einen umlaufenden Zwinger.

rudelsburg.info


51.108904°, 11.706861°