www.altemauern.info
Burgen, Schlösser und Ruinen

Kastell Zeiselmauer

3424 Zeiselmauer

Das Kastell Zeiselmauer, möglicherweise das antike Cannabiaca, war Bestandteil der Festungskette des römischen Donaulimes in Österreich.
Zeiselmauer zählt zu den am besten erforschten Auxiliarkastellen in Österreich. Das Kastell war Bestandteil eines Sicherungsgürtels für die Kastellkette in Oberpannonien, östlicher Flankenschutz für das benachbarte Kastell Comagena/Tulln und schloss die Befestigungslücke zum östlichen Kastell von Klosterneuburg. Es war abwechselnd mit ca. 500 Mann starken Infanterie- und Reitereinheiten belegt. Der Kastellgrundriss beeinflusst bis heute die bauliche Gestaltung des Ortskerns. Sein antiker Name konnte diesem Kastell bisher nicht vollkommen zweifelsfrei zugeordnet werden. Da es aber an der Ostgrenze der einstigen römischen Provinz Noricum liegt, ist die Übereinstimmung mit dem ausschließlich in der Notitia Dignitatum erwähnten Cannabiaca sehr wahrscheinlich.

limes-oesterreich.at


48.328967°, 16.177097°